Dienstag, 17. Juli 2012

...ein kleines Täschchen-Tutorial

...nichts besonderes, so bestimmt schon tausendmal im Netz unterwegs, aber ich übe noch und es würde mich wirklich interessieren, ob es einigermaßen gut gemacht ist oder nicht.
Kommentare und (nicht zu harte) Kritik sind also erwünscht!


Der Schnitt:
Ein Rechteck, dass ich auf die Länge meiner vorhandenen Reißverschlüsse ausgerichtet habe, die Höhe ist variabel.

Ein zweites Rechteck, breiter als das erste, je nach dem wie stark es nachher gekräuselt sein soll.
Die Ecken habe ich abgerundet und jeweils einen Abnäher von 3 cm eingezeichnet.


Stoff zuschneiden:

Jedes Schnittteil wird 2 x aus buntem Baumwollstoff und 2 x aus Futterstoff zugeschnitten.


Nähen :
Als erstes habe ich die Abnäher genäht, dazu die Markierungen rechts auf rechts aufeinander stecken und mit einem geraden Stich steppen.
Die Fäden an der Spitze zusammenknoten.(Das hab ich vergessen, aber man sollte es tun..)

So sieht die Ecke dann aus!
 An der der geraden Seite des Unterteils wird mit der längsten Sticheinstellung (bei mir 4.5) einmal in 1.5 cm Abstand zum Rand gesteppt, normal steppt man 2 oder sogar 3 Reihen zum Einkräuseln aber bei diesem kleinen Stück reicht auch ein Faden-Geht auch schneller und:
WIR HABEN JA KEINE ZEIT!!!
Dann den Unterfaden vorsichtig zusammenziehen bis Teil 2 genauso lang ist wie Teil 1, die Fältchen schön gleichmäßig verteilen...
 Der nächste Schritt: Teil 1 und Teil 2 rechts aufeinander stecken und mit normalem Steppstich nähen




Ich habe dann einen meiner Zierstiche ausprobiert, man kann auch eine Zackenlitze oder ein schönes Band aufnähen.

Das Futterteil wird genauso gekräuselt und zusammengenäht.
Wir haben jetzt also 2 Außenteile und 2 Futterteile!

Jetzt kommt der REISSVERSCHLUSS:

Reißverschlüsse waren bei mir immer ein Ausschlußkriterium für Nähprojekte(genauso wie Futter), aber eigentlich ist es ja gar nicht so schwer:

Als erstes :Nähfuß wechseln, RV -Fuß einsetzen.
Die Vorderseite des RV wird auf die rechte Stoffseite gesteckt, dann bis kurz vor den Schieber gesteppt, anhalten ! Nadel nach unten-Fuß nach oben!(Nein nicht Füße hochlegen-das kommt später!)
Jetzt den RV öffnen und bis zum Ende nähen.
Das sieht dann so aus:




Das 2. Teil auf das freie RV Band stecken und wieder bis zum Schieber nähen-anhalten-RV öffnen und zum Ende nähen!


Sieht schon mal nicht so schlecht aus ! Und mir gefällt die Stoffauswahl, ich weiß jetzt schon wer die Tasche nachher haben will...

 Jetzt werden auch die Futterteile aufgesteckt und aufgenäht
von außen habe ich am Rand noch einmal drüber gesteppt, damit das Futter sich nicht im RV verhakt.

Nächster Schritt:

Futter auf beiden Seiten hochklappen und dann zusammenstecken, die Außenteile vom RV an zusammennähen , dazu habe ich einen Overlockstich benutzt, dann ist alles schön versäubert!

 Das Futter wird bis auf einen Schlitz im "Boden" geschlossen:
Vorsicht! RV offen lassen!

Aussenteile nach innen stecken,
 Öffnung knappkantig schließen,

 Jetzt kann die Tasche gewendet werden!
 FERTIG!

 Und wer hat sofort geschrien:"Krieg ich das???" Die Lissy !!! Sie hat ja erst 3 oder 4...

Und jetzt das Bild zu "Fuß hoch"!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über deinen Kommentar!